Logo EU
SNCZ
 

Tento web byl vytvořen v rámci projektu „Turistika s výhledem“, financovaného z programu Přeshraniční spolupráce Sasko a Česká republika

Zur Grundmühle und zum Schauenstein

Zur Grundmühle und zum Schauenstein

Kategorie
Wanderwege
Länge
9.30km
Kumulative Höhe
188

Von Jetřichovice aus gehen wir auf dem gelb markierten Weg in Richtung Vysoká Lípa. Wir biegen zur Alten Mühle (Starý mlýn) ab und gelangen gleich dahinter ins Tal der Biele (Jetřichovická Bělá).

An der Wegkreuzung Königsfichte (Královský smrk) folgen wir weiter der gelben Markierung am Wasser entlang, wir wandern bis zur Mündung, gehen dort über eine Brücke und direkt zum Felsen. In den Fels gehauene Stufen und Geländer helfen uns, auf die Terrasse zu gelangen, bis auf einen Pfad, der an der Kamnitz entlangführt. Schon bald stehen wir über dem gebrochenen Wehr und sehen am anderen Ufer erstmals die berühmte Grundmühle (Dolský mlýn). Der Weg führt zu einem neuen Steg über die Kamnitz, über den wir ans andere Ufer gehen, um die märchenhafte Ruine der Mühle näher zu erkunden.

Wir kehren über die Brücke ans rechte Ufer zurück und gehen, jetzt auf dem blau markierten Wanderweg, durch eine herrliche Felsschlucht einen steilen Hang hinauf. Nach circa einem Kilometer treten wir aus dem Wald heraus und gehen auf dem gelb markierten Weg bis zum Dorf Vysoká Lípa. Der Weg führt bergab auf eine kleine Straße, an einem Ort namens „Pod Loupežákem“ vorbei bis zu einer Wegkreuzung, von der wir der roten Wegmarkierung bis zum Schauenstein (Šaunštejn) folgen.

Hinauf in die Felsen führen Stufen und daneben befindet sich die in den Fels gehauene Burgwache. Die schmalen Felsspalten lassen sich über die fast senkrechten Leitern nur mit äußerster Vorsicht meistern, für Kinder ist es leichter hindurchzuschlüpfen als für Erwachsene. Auf einem Steg gehen wir über einen Abgrund bis zur Felszunge des letzten Felsens, von der man einen schönen Ausblick hat.

Wenn wir von der Burg nach unten laufen, halten wir uns wieder an die rote Markierung und wandern etwa einen halben Kilometer bergauf zum Kleinen Prebischtor (Malá Pravčická brána), das im Unterschied zum Prebischtor begehbar ist.
Wir kehren auf demselben Weg zurück und gehen hinunter bis nach Vysoká Lípa. Von dort bringt und der Bus nach Jetřichovice zu unserem Ausgangspunkt zurück.
 
Die märchenhafte Grundmühle oder: Wo die stolze Prinzessin Getreide mahlte
 
Die Grundmühle (Dolský mlýn) wurde bereits 1515 erstmals erwähnt. Die letzten dauerhaften Bewohner verließen sie 1945 und seit dieser Zeit verfiel das unbewohnte Gebäude.

Die romantische Ruine der Grundmühle im felsigen Tal der Kamnitz lockt nicht nur Touristen, sondern auch Filmteams an.

Bereits 1951 kam Regisseur Bořivoj Zeman hierher, um an diesem Ort Aufnahmen für seinen berühmten Märchenfilm „Die stolze Prinzessin“ zu machen. An der Grundmühle wurden für die Filmarbeiten verschiedene Veränderungen vorgenommen. So tauschten die Filmarchitekten beispielsweise das Pappdach gegen ein romantischeres und historischeres Strohdach aus. Ein weiterer Eingriff im Umfeld der Mühle war leider weniger schonungsvoll – bei den Aufnahmen störte das gegenüberliegende Gasthaus, das deshalb abgerissen wurde. Diese Szene werden sicherlich viele kennen: Prinzessin Krasomila und Prinz Miroslav kommen zum Haus der alten Müllersleute und helfen ihnen beim Getreidemahlen. Einige wenige Sekunden auf der Filmleinwand verhalfen der Grundmühle zu großer Berühmtheit und bis heute kommen Touristen und begeisterte Filmfans auf der Suche nach interessanten Drehorten hierher.

2008 wurden gleich zwei Filme an diesem Ort gedreht – „Der verschwundene Prinz“ und „Hölle mit Prinzessin“, wo in der Mühle die Teufel herumtollen und auf dem Mühlrad Karussell fahren. Im Jahr 2013, als dort der historische Monumentalfilm „Die Pilgerin“ gedreht wurde, verwandelte sich die Grundmühle in ein mittelalterliches Anwesen.

 

Das Projekt „Tourismus ohne Grenzen“ wurde mithilfe des Programms Ziel 3 zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen der Tschechischen Republik und dem Freistaat Sachsen 2007–2013 finanziell unterstützt.

Turistika bez hranic

 

Dauer der Tour:
4 h

Nejbližší startovní stanice
Stanice: Jetřichovice, Obecní úřad
Vzdálenost:
0,1km

Teilen

Von Jetřichovice aus gehen wir auf dem gelb markierten Weg in Richtung Vysoká Lípa. Wir biegen zur Alten Mühle (Starý mlýn) ab und gelangen gleich dahinter ins Tal der Biele (Jetřichovická Bělá).

An der Wegkreuzung Königsfichte (Královský smrk) folgen wir weiter der gelben Markierung am Wasser entlang, wir wandern bis zur Mündung, gehen dort über eine Brücke und direkt zum Felsen. In den Fels gehauene Stufen und Geländer helfen uns, auf die Terrasse zu gelangen, bis auf einen Pfad, der an der Kamnitz entlangführt. Schon bald stehen wir über dem gebrochenen Wehr und sehen am anderen Ufer erstmals die berühmte Grundmühle (Dolský mlýn). Der Weg führt zu einem neuen Steg über die Kamnitz, über den wir ans andere Ufer gehen, um die märchenhafte Ruine der Mühle näher zu erkunden.

Wir kehren über die Brücke ans rechte Ufer zurück und gehen, jetzt auf dem blau markierten Wanderweg, durch eine herrliche Felsschlucht einen steilen Hang hinauf. Nach circa einem Kilometer treten wir aus dem Wald heraus und gehen auf dem gelb markierten Weg bis zum Dorf Vysoká Lípa. Der Weg führt bergab auf eine kleine Straße, an einem Ort namens „Pod Loupežákem“ vorbei bis zu einer Wegkreuzung, von der wir der roten Wegmarkierung bis zum Schauenstein (Šaunštejn) folgen.

Hinauf in die Felsen führen Stufen und daneben befindet sich die in den Fels gehauene Burgwache. Die schmalen Felsspalten lassen sich über die fast senkrechten Leitern nur mit äußerster Vorsicht meistern, für Kinder ist es leichter hindurchzuschlüpfen als für Erwachsene. Auf einem Steg gehen wir über einen Abgrund bis zur Felszunge des letzten Felsens, von der man einen schönen Ausblick hat.

Wenn wir von der Burg nach unten laufen, halten wir uns wieder an die rote Markierung und wandern etwa einen halben Kilometer bergauf zum Kleinen Prebischtor (Malá Pravčická brána), das im Unterschied zum Prebischtor begehbar ist.
Wir kehren auf demselben Weg zurück und gehen hinunter bis nach Vysoká Lípa. Von dort bringt und der Bus nach Jetřichovice zu unserem Ausgangspunkt zurück.
 
Die märchenhafte Grundmühle oder: Wo die stolze Prinzessin Getreide mahlte
 
Die Grundmühle (Dolský mlýn) wurde bereits 1515 erstmals erwähnt. Die letzten dauerhaften Bewohner verließen sie 1945 und seit dieser Zeit verfiel das unbewohnte Gebäude.

Die romantische Ruine der Grundmühle im felsigen Tal der Kamnitz lockt nicht nur Touristen, sondern auch Filmteams an.

Bereits 1951 kam Regisseur Bořivoj Zeman hierher, um an diesem Ort Aufnahmen für seinen berühmten Märchenfilm „Die stolze Prinzessin“ zu machen. An der Grundmühle wurden für die Filmarbeiten verschiedene Veränderungen vorgenommen. So tauschten die Filmarchitekten beispielsweise das Pappdach gegen ein romantischeres und historischeres Strohdach aus. Ein weiterer Eingriff im Umfeld der Mühle war leider weniger schonungsvoll – bei den Aufnahmen störte das gegenüberliegende Gasthaus, das deshalb abgerissen wurde. Diese Szene werden sicherlich viele kennen: Prinzessin Krasomila und Prinz Miroslav kommen zum Haus der alten Müllersleute und helfen ihnen beim Getreidemahlen. Einige wenige Sekunden auf der Filmleinwand verhalfen der Grundmühle zu großer Berühmtheit und bis heute kommen Touristen und begeisterte Filmfans auf der Suche nach interessanten Drehorten hierher.

2008 wurden gleich zwei Filme an diesem Ort gedreht – „Der verschwundene Prinz“ und „Hölle mit Prinzessin“, wo in der Mühle die Teufel herumtollen und auf dem Mühlrad Karussell fahren. Im Jahr 2013, als dort der historische Monumentalfilm „Die Pilgerin“ gedreht wurde, verwandelte sich die Grundmühle in ein mittelalterliches Anwesen.

 

Das Projekt „Tourismus ohne Grenzen“ wurde mithilfe des Programms Ziel 3 zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen der Tschechischen Republik und dem Freistaat Sachsen 2007–2013 finanziell unterstützt.

Turistika bez hranic

 

Dauer der Tour:
4 h

Nejbližší startovní stanice
Stanice: Jetřichovice, Obecní úřad
Vzdálenost:
0,1km

Inspiration