Stadtbummel in Pirna

Stadtbummel in Pirna

Kategorie
Orte
Stadt
Pirna
Postleitzahl
01796
Land
Deutschland
Öffnungszeiten

Ganzjährig zugänglich

E-mail
@email
7
49.790097842759
15.593198915988
1
1
0
50.96169222
13.93866430

Die romantische Stadt mit historischem Stadtkern gilt als das Tor zur Sächsischen Schweiz. Eingebettet in die malerische Landschaft des Elbtales, zwischen Dresden und dem Elbsandsteingebirge, liegt Pirna mit den Gebieten Birkwitz, Bonnewitz, Copitz, Cotta, Cunnersdorf, Dohma, Goes, Graupa, Jessen, Liebthal, Mockethal, Neundorf, Obervogelgesang, Posta, Pratzschwitz, Rottwerndorf, Sonnenstein, Zatschke, Zehista und Zuschendorf. Von Kriegsschäden und Stadtbränden weitestgehend verschont, gibt es in der historischen Altstadt noch Plätze, deren Silhouette über Jahrhunderte erhalten geblieben ist, wie den Marktplatz. Die Bilder des Venezianers Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, machten Pirna weltberühmt. Und noch heute lohnt sich eine Entdeckungstour durch den mittelalterlichen Stadtkern mit seinen verwinkelten Gassen, stolzen Bürgerhäusern, reizvollen Hinterhöfen und zahlreichen Brunnen. Die Stadt Pirna bietet ein vielseitiges Kultur- und Freizeitangebot mit Veranstaltungen in der Herderhalle, dem Q24, den Pirnaer Museen sowie dem Landschloss Zuschendorf mit der berühmten Kameliensammlung. Zudem locken Sport- und Freizeiteinrichtungen wie das Geibeltbad in die Stadt. Von Pirna aus sind der Elberadweg, die Sächsische Weinstraße und der Sächsische Weinwanderweg für Ausflüge bestens geeignet. (Quelle: https://www.saechsische-schweiz.de/region/alle-orte/pirna.html)

Anreise: mit der U28 bis Bad Schandau, weiter mit der S-Bahn S1 und Ausstieg in Pirna

Preis
Nächste Station

Teilen

Aktuality z Českého Švýcarska

Die romantische Stadt mit historischem Stadtkern gilt als das Tor zur Sächsischen Schweiz. Eingebettet in die malerische Landschaft des Elbtales, zwischen Dresden und dem Elbsandsteingebirge, liegt Pirna mit den Gebieten Birkwitz, Bonnewitz, Copitz, Cotta, Cunnersdorf, Dohma, Goes, Graupa, Jessen, Liebthal, Mockethal, Neundorf, Obervogelgesang, Posta, Pratzschwitz, Rottwerndorf, Sonnenstein, Zatschke, Zehista und Zuschendorf. Von Kriegsschäden und Stadtbränden weitestgehend verschont, gibt es in der historischen Altstadt noch Plätze, deren Silhouette über Jahrhunderte erhalten geblieben ist, wie den Marktplatz. Die Bilder des Venezianers Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, machten Pirna weltberühmt. Und noch heute lohnt sich eine Entdeckungstour durch den mittelalterlichen Stadtkern mit seinen verwinkelten Gassen, stolzen Bürgerhäusern, reizvollen Hinterhöfen und zahlreichen Brunnen. Die Stadt Pirna bietet ein vielseitiges Kultur- und Freizeitangebot mit Veranstaltungen in der Herderhalle, dem Q24, den Pirnaer Museen sowie dem Landschloss Zuschendorf mit der berühmten Kameliensammlung. Zudem locken Sport- und Freizeiteinrichtungen wie das Geibeltbad in die Stadt. Von Pirna aus sind der Elberadweg, die Sächsische Weinstraße und der Sächsische Weinwanderweg für Ausflüge bestens geeignet. (Quelle: https://www.saechsische-schweiz.de/region/alle-orte/pirna.html)

Anreise: mit der U28 bis Bad Schandau, weiter mit der S-Bahn S1 und Ausstieg in Pirna

Preis
Nächste Station

Inspiration

Sächsische-Böhmische Schweiz